Inhalt

Antonio Tajani neuer EU-Parlamentspräsident

Kandidat der Europäischen Volkspartei gewinnt Stichwahl.

Antonio Tajani
Antonio Tajani (© European Parliament)

Der Nachfolger von Martin Schulz steht fest: Am 17. Jänner wählte das Europaparlament den EVP-Kandidat Antonio Tajani zum neuen Präsidenten des Gremiums.

Mit 351 zu 282 Stimmen setzte sich der Italiener in der Stichwahl gegen seinen Landsmann Gianni Pitella durch.

Notwendig geworden ist die Wahl eines neuen EU-Parlamentspräsidenten durch die Ankündigung des bisherigen Amtsinhabers Martin Schulz, in die deutsche Politik zu wechseln. Außerdem hatte der Sozialdemokrat Schulz bei seinem Amtsantritt im Juli 2014 mit den Christdemokraten vereinbart, nach der ersten Hälfte der 5-jährigen Funktionsperiode das Amt an einen Christdemokraten zu übergeben.

Video auf der Seite des EU-Parlaments ansehen.

Mehr Informationen